Einen Weg gehen

JaguarEs gibt viele Möglichkeiten und Orte, um an nützliches, sinnvolles und brauchbares Wissen in vielen Lebensbereichen heranzukommen. Wir haben heutzutage eine Vielfalt von Möglichkeiten, uns spezifisch zu bilden und auszubilden, und dadurch unser eigenes Wachstum und unseren Reifeprozess zu gestalten.

Neben all diesen Formen des sich Weiterbildens und Entwickelns gibt es seit jeher 8 große Wege der Kraft , unterteilt in verschiedene Linien oder „Stämme“, welche für die Menschheit das Wissen bewahren, wie wir aus dem Zustand des Vergessens zurückfinden zur bewussten Einheit mit der Natur und uns selbst, und der Erleuchtung und vollkommenen Bewusstheit entgegenwachsen können. Wenige dieser Wege sind uns heutzutage relativ frei zugänglich, auch wenn wir in der westlichen Welt mehr denn je Bewegungs- und Bildungsfreiheit geniessen. Um die Reise zurück zur Einheit und Erleuchtung nicht nur auf uns zu nehmen, sondern zu genießen, gibt es verschiedene Reiserouten; jene, die dir entspricht und für dich singt, nennen wir „den Weg mit Herz“.

Alle Wege verlangen vom Suchenden Kontinuität, Disziplin und eine gute Portion Humor in der Vertiefung in die eigenen inneren und äusseren alchemischen Zusammenhänge. In diesem Sinne bietet kein wahrer Weg „quick-fixes“ oder schnelle Lösungen, sondern ein regelmäßiges begleitetes Studium anderer Wirklichkeiten, welche neue Füllen des Menschseins erschließen.

Einen spirituellen Weg zu gehen bedeutet vorerst, sich selbst und diesen vorgegebenen Weg auf die Probe zu stellen , genauso wie jede andere Form, sich Wissen anzueignen, um herauszufinden, ob dieser Weg und der Suchende zusammenpassen. Wenn sich nach einiger Zeit diese Frage mit JA beantworten lässt, beginnt eine vertiefte Reise des sich Einlassens in die eigenen Erfahrungen, Entwicklung, und der Suchende wählst sich konsequenter die Reiseroute, welche für viele davor zur Reife bis hin zur Erleuchtung geführt hat.